Der Schülerwettbewerb Wirtschaft und Finanzen 2015/16

Über den Wettbewerb

„Eine Welt ohne Geld“

Sehr geehrte Damen und Herren, 
liebe Lehrkräfte und Schüler,

Wirtschafts- und Finanzwissen spielt in unserer Welt – privat und beruflich – eine wesentliche Rolle. Wer die Zusammenhänge versteht, kann sich eine eigene Meinung bilden und Plausibilitätsfragen stellen.

Dazu rufen wir, „Handelsblatt macht Schule“, das Institut für Ökonomische Bildung (IÖB) und die Flossbach von Storch Stiftung, den bundesweiten Wettbewerb „econo=me“ ins Leben, der sich an Schülerinnen und Schüler aller Schulformen ab der Jahrgangsstufe 7 richtet. Die Aufgabenstellung für das Schuljahr 2015/16 lautet „Eine Welt ohne Geld“. Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, hat die Schirmherrschaft übernommen – lesen Sie hier das Grußwort von Sigmar Gabriel.

mehr ...
schließen
Aufgabenstellung Sekundarstufe I

„Ohne Moos nichts los? Unsere Welt ohne Geld - wie sähe die aus?“

Jahrgangsstufen 7 bis 10 (Haupt-, Real-, und Gesamtschule)
Jahrgangsstufe 7 bis 9 (Gymnasium)

Der Umgang mit Geld ist für uns selbstverständlich. Wir zahlen damit in Geschäften. Wir sparen es, um uns später teure Güter kaufen zu können oder um für das Alter vorzusorgen. Und dank Geld können wir Preise vergleichen und damit wirtschaftliche Entscheidungen einfacher treffen.

Vor diesem Hintergrund ist es spannend, sich einmal vorzustellen, was passieren würde, wenn es plötzlich kein Geld mehr gäbe oder dieses wertlos würde. Wie würde sich unser Tagesablauf verändern? An welchen Stellen müssten wir uns umstellen? Wo käme es zu Problemen? Und welche Folgen hätte dies für das Wirtschaftsleben?

mehr ...
schließen
Aufgabenstellung Sekundarstufe II

„Geld regiert die Welt! Was braucht es, damit unser Geldsystem funktioniert?“

Oberstufe (Gymnasium ab Jahrgangsstufe 10 und Gesamtschule)
Berufsbildende Schulen

„Money makes the world go round.“ In unserer modernen Welt spielt Geld eine zentrale Rolle: insbesondere als Tausch- und Wertaufbewahrungsmittel sowie Recheneinheit, aber auch als Spekulationsobjekt an den Börsen weltweit.

Doch ist es nicht verwunderlich, dass wir Güter gegen bedruckte Papierscheine tauschen, ohne uns darüber Gedanken zu machen? Dass wir Geld fürs Alter anlegen, ohne große Angst, hierdurch Verluste zu erleiden? Oder dass wir unser Einkommen nicht sofort ausgeben, sondern es sparen, um uns später mehr leisten zu können?

mehr ...
schließen

Gewinne im Wert von über 50.000 €

2 x 1. Preis:

  • Für jede/n Schüler/in der Arbeitsgruppe: ein Apple iPad Air 2 (9.7, Wi-Fi, 16 GB)
  • Für die gesamte Klasse und zwei Lehrkräfte: Tagesausflug in einen der größten Freizeitparks Deutschlands mit Vorstellung des wirtschaftlichen Konzepts*  

2 x 2. Preis:

  • Für jede/n Schüler/in der Arbeitsgruppe: eine Apple Watch Sport (38 mm, Sportarmband)
  • Für die gesamte Klasse und zwei Lehrkräfte: Tagesausflug nach Berlin, Köln oder München inkl. Führung durch ein Filmstudio und Vorstellung des wirtschaftlichen Konzepts plus Stadtbummel*   

2 x 3. Preis:  

  • Für jede/n Schüler/in der Arbeitsgruppe: Apple iPad Mini 3 (7.9, Wi-Fi, 16 GB) 
  • Für die gesamte Klasse und zwei Lehrkräfte: Tagesausflug ins Tropical Island (bei Berlin) oder in die Erdinger Therme (bei München) oder ein vergleichbares Erlebnisbad*   

2 x 4. und 2 x 5. Platz: 

  • Für jede/n Schüler/in der Arbeitsgruppe: eventim-Gutscheine für Veranstaltungen im Wert von 50 € (4. Platz) bzw. 30 € (5. Platz)


* inkl. Busreise, Eintritt und Mittagessen. 

 

Alle Tagesausflüge werden von   als TÜV-zertifiziertem Veranstalter von Klassenfahrten organisiert. Der Zeitpunkt der Tagesausflüge wird individuell auf die Preisträger abgestimmt.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mitarbeiter der Handelsblatt GmbH, von Sponsoren und Partnern sowie verbundener Gesellschaften sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Eine Auszahlung des Preises in bar ist nicht möglich.

Handelsblatt behält sich das Recht vor, den Preis durch einen gleichwertigen oder höherwertigen Preis zu ersetzen, falls der Preis aus irgendeinem Grund nicht verfügbar sein sollte, was Handelsblatt nach alleinigem Ermessen entscheidet.

 

 

Termine und Teilnahmebedingungen

Anmeldestart: ab sofort

Anmelde- und Einsendeschluss: 29. Februar 2016

Preisverleihung: 9. Juni 2016 in Köln

 

Mitmachen können Gruppen mit 3 bis maximal 10 Schüler/innen, die von einer Lehrkraft betreut und angemeldet werden, wenn unterschiedliche Beiträge eingereicht werden.

Die Einbindung des Wettbewerbs bietet sich insbesondere in Fächern (wie Wirtschaft, Politik, Sozialwissenschaften oder Geschichte) an. Auch andere Fächer und Kurse sind herzlich eingeladen mitzumachen.


Dokumentationsleitfaden

Zu jedem Beitrag ist ein vollständig ausgefüllter Dokumentationsleitfaden einzureichen. Bitte laden Sie den Leitfaden hier herunter und füllen Sie diesen bitte aus. Beim Hochladen Ihres Beitrages haben Sie dann die Möglichkeit, das von Ihnen ausgefüllte und gespeicherte Dokument hochzuladen.

 Zum PDF

 

 

Fragen?

Haben Sie Fragen oder Anregungen, wenden Sie sich bitte per E-Mail an hb.schule@remove-this-text.vhb.de.

 Zur Homepage

 

 

Unsere Partner

Flossbach & von Storch Stiftung für Finanz -und Wirtschaftsbildung

Gründung: Die Stiftung wurde am 15. September 2006 auf Initiative von Dr. Bert Flossbach und Kurt von Storch gegründet. Bei Gründung wurde die Stiftung mit einem Kapital von EUR 100.000 ausgestattet. Die Flossbach & von Storch Stiftung für Finanz- und Wirtschaftsbildung ist eine rechtsfähige Stiftung deren Verwaltung durch die Flossbach von Storch AG erfolgt. Die Bescheinigung der Gemeinnützigkeit erfolgte durch das Finanzamt Köln-Mitte.

mehr ...
schließen
Institut für Ökonomische Bildung


Das Institut für Ökonomische Bildung (IÖB) ist ein gemeinnütziges An-Institut der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Es setzt sich dafür ein, dass Wirtschaftsunterricht in allgemeinbildenden Schulen fest verankert wird.

mehr ...
schließen
Auf Klassenfahrt mit alpetour. So schön kann Schule sein!

Mit mehr als 50jähriger Erfahrung hat sich alpetour als Markführer für TÜV-geprüfte Klassenfahrten, Skilager sowie Sport- und Erlebnisreisen etabliert. Auf www.alpetour.de und in unseren Katalogen stehen Ihnen über 500 verschiedene Programme, Reiseziele und Unterkünfte zur Auswahl.

mehr ...
schließen
Westermann Gruppe

Die Westermann Gruppe in Braunschweig gehört zu den großen deutschen Anbietern von Bildungsmedien und ist ein bedeutendes Verlagshaus in Deutschland.

mehr ...
schließen
Wigy

Die Zusammenhänge von Politik und Wirtschaft lassen sich ohne wirtschaftliches Grundwissen kaum verstehen. Aus diesem Grund setzt sich der wigy e. V. dafür ein, dass Schüler an allgemeinbildenden Schulen mehr wirtschaftliche Grundkenntnisse erhalten.

mehr ...
schließen