Eine Initiative der

Der Schülerwettbewerb Wirtschaft und Finanzen 2016/17

Über den Wettbewerb

Vom Sinn und Unsinn des Sparens

Wirtschafts- und Finanzwissen spielt in unserer Welt – privat und beruflich – eine wesentliche Rolle. Wer die Zusammenhänge versteht, kann sich eine eigene Meinung bilden und Plausibilitätsfragen stellen.

Dazu rufen die Flossbach von Storch Stiftung und „Handelsblatt macht Schule“ den bundesweiten Wettbewerb econo=me ins Leben, der sich an Schülerinnen und Schüler aller Schulformen ab der Jahrgangsstufe 7 richtet. Die Aufgabenstellung für das Schuljahr 2016/2017 lautet „Vom Sinn und Unsinn des Sparens“. Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, hat die Schirmherrschaft übernommen.

Hier finden Sie den Rückblick und die Stimmen zum letzten econo=me Wettbewerb 2015/16.
Das Video der Preisverleihung können Sie sich hier ansehen.

Grußwort Sigmar Gabriel

Lesen Sie hier das Grußwort von Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie und Schirmherr von econo=me .

Aufgabenstellung Sekundarstufe I

Sparen – wieso, weshalb, warum?
 

Jahrgangsstufen 7 bis 10 (Haupt-, Real-, und Gesamtschule)

Jahrgangsstufe 7 bis 9 (Gymnasium)

Wir können unser Einkommen entweder ausgeben oder sparen. Menschen sparen, um sich Wünsche zu erfüllen – das neue Auto, den Sommerurlaub, eine moderne Wohnungseinrichtung. Oder auch, um Geld für den Ruhestand zurückzulegen. Wenn die Sparer von ihrer Bank Zinsen bekommen, hilft ihnen das dabei.

mehr ...
schließen
Aufgabenstellung Sekundarstufe II

Sparen in Zeiten des Nullzinses – Herausforderungen für Private Haushalte

Oberstufe (Gymnasium ab Jahrgangsstufe 10 und Gesamtschule)

Berufsbildende Schulen

„Europäische Zentralbank hält an Nullzinspolitik fest!“ Die EZB erhofft sich durch die niedrigen Zinssätze einen Aufschwung der europäischen Wirtschaft. Doch besonders für Private Haushalte hat die Niedrigzinspolitik nachhaltige Folgen.
 

mehr ...
schließen

Gewinne im Wert von über 50.000€

2 x 1. Preis:

  • Für jede/n Schüler/in der Arbeitsgruppe: ein Apple iPad Air 2 (Wi-Fi, 16 GB)
  • Für die gesamte Klasse und zwei Lehrkräfte: Tagesausflug in einen der größten Freizeitparks Deutschlands mit Vorstellung des wirtschaftlichen Konzepts*

2 x 2. Preis:

  • Für jede/n Schüler/in der Arbeitsgruppe: ein Apple iPad Mini 4 (Wi-Fi, 16 GB)
  • Für die gesamte Klasse und zwei Lehrkräfte: Tagesausflug nach Berlin, Köln oder München oder eine andere Großstadt inkl. Führung durch ein Filmstudio und Vorstellung des wirtschaftlichen Konzepts plus Stadtbummel*

2 x 3. Preis:

  • Für jede/n Schüler/in der Arbeitsgruppe: eine Apple Watch Sport (38 mm, Sportarmband)
  • Für die gesamte Klasse und zwei Lehrkräfte: Tagesausflug ins Tropical Island (bei Berlin) oder in die Erdinger Therme (bei München) oder ein vergleichbares Erlebnisbad*

2 x 4. und 2 x 5. Platz: 

  • Für jede/n Schüler/in der Arbeitsgruppe: ein Eventim-Gutschein im Wert von 50 € (4. Platz) bzw. 30 € (5. Platz)

* inkl. Busreise, Eintritt und Mittagessen.

Alle Tagesausflüge werden von als TÜV-zertifiziertem Veranstalter von Klassenfahrten organisiert. Der Zeitpunkt der Tagesausflüge wird individuell auf die Preisträger abgestimmt.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Mitarbeiter der Handelsblatt GmbH, der Partner, verbundener Gesellschaften sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Eine Auszahlung des Preises in bar ist nicht möglich.

Handelsblatt behält sich das Recht vor, den Preis durch einen gleichwertigen oder höherwertigen Preis zu ersetzen, falls der Preis aus irgendeinem Grund nicht verfügbar sein sollte, was Handelsblatt nach alleinigem Ermessen entscheidet.

Unser Materialpaket für Sie: Wir unterstützen Sie gerne bei Ihrem Lehrauftrag

  • Die ersten 20 Lehrkräfte, die ihre Gruppen anmelden, erhalten zusätzlich die DVD „Ökonomie inBegriffen“ mit Kurzfilmen zu Geld und den Funktionen von Geld.

  • Jede betreuende Lehrkraft erhält von uns gratis und unverbindlich:

    • ein Exemplar des Schüler-Arbeitshefts „Praxis Geld – Finanzielle Allgemeinbildung“ (Westermann Verlag, Sek. I)
    • ein Exemplar der Unterrichtseinheit „Finanzielle Allgemeinbildung“ (Sek.II)
    • den neuen Newsletter „Wirtschaft Aktuell“ mit für den Unterricht aufbereiteten Handelsblatt-Artikeln der letzten Woche

  • Das Handelsblatt erhalten Lehrkräfte und Schülergruppen begleitend zum Wettbewerb – gedruckt oder digital, als Einzellieferung oder im Klassensatz.

Mehr Unterrichtsmaterial zudem Thema finden Sie hier. 

Termine und Teilnahmebedingungen

Anmeldestart: ab sofort

Anmelde- und Einsendeschluss: 28. Februar 2017

Preisverleihung: 01. Juni 2017 in Köln

Mitmachen können Gruppen mit 3 bis maximal 10 Schüler/innen, die von einer Lehrkraft betreut und angemeldet werden, wenn unterschiedliche Beiträge eingereicht werden.

Die Einbindung des Wettbewerbs bietet sich insbesondere in Fächern wie Wirtschaft, Politik, Sozialwissenschaften oder Geschichte an. Auch andere Fächer und Kurse sind herzlich eingeladen mitzumachen.

Zulässige Formate: Kurzfilm, Zeitungsartikel, Comic, Radiobeitrag, Theaterstück, Online-Spiel, Website o. ä. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Interessant soll es sein und Spaß machen. Die Beiträge sind online einzureichen.

Dokumentationsleitfaden

Zu jedem Beitrag ist ein vollständig ausgefüllter Dokumentationsleitfaden einzureichen. Bitte laden Sie den Leitfaden hier herunter und füllen Sie diesen aus. Beim Einreichen Ihres Beitrages haben Sie dann die Möglichkeit, das von Ihnen ausgefüllte und gespeicherte Dokument hochzuladen.

Teilnahmebedingungen

Lesen Sie hier unsere ausführlichen Teilnahmebedingungen.

Anmeldung


betreuende Lehrkraft




Angaben zur Schule
Voraussichtliche Anzahl an Schülergruppen

Handelsblatt-Lieferung

Im Rahmen des Schülerwettbewerbs wird für die Dauer von vier Wochen das Handelsblatt geliefert, damit Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler aktuelle Wirtschaftsereignisse verfolgen und Anregungen für die Beiträge gewinnen können.

Bestellen Sie mindestens so viele Handelsblatt-Exemplare wie voraussichtlich Schülergruppen mitmachen. Sie können auch ganze Klassensätze bestellen. Die maximale Stückzahl liegt bei 50 Exemplaren.

Lieferanschrift

Newsletter-Angebote

Alle Newsletter können jederzeit abbestellt werden.


Wie haben Sie von uns erfahren?

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Dann wenden Sie sich bitte per E-Mail an das Team von „Handelsblatt macht Schule“ unter hb.schule@vhb.de.

Zitate aus den Lehrerbewertungen von econo=me 2015/16

 Für die Schülerinnen und Schüler eine willkommene Alternative zum herkömmlichen Unterricht.

Lehrerin der Sekundarstufe II aus Nordrhein-Westfalen

 Ein sehr interessanter Wettbewerb, da er der Kreativität der Schüler einen sehr freien Raum lässt.

Lehrer der Sekundarstufe II aus Bayern

 Es ist ein richtig toller Wettbewerb mit wirtschaftlichen Bezügen, der die Schüler unheimlich motiviert und daher unbedingt wiederholt werden sollte.

Lehrer der Sekundarstufe II aus Schleswig-Holstein

 Sehr nah am Zeitgeschehen!

Lehrerin der Sekundarstufen I und II aus Bayern 

 Die Begleitung war sehr gut. Die Ansprechpartner waren gut zu erreichen und haben auf Fragen schnell und unkompliziert geantwortet!

Johannes Helmke, Lehrer der 3. Siegergruppe der Sekundarstufe II aus Hessen

 Die ansprechende Ausschreibung und zuverlässige Begleitung durch die Initiatoren des Wettbewerbs förderte die Motivierung der Schüler und erleichterte die Arbeit. Vielen Dank.

Lehrerin der Sekundarstufe I aus Sachsen-Anhalt

 Die Preisverleihung war sehr gut organisiert! Ein großes Lob ans Orga-Team! Ich habe selten so eine reibungslose Veranstaltung erlebt! Zudem wurden wir von allen sehr freundlich empfangen! Die Location war übrigens überragend!

Carolin Schellenberger, Lehrerin der 2. Siegergruppe der Sekundarstufe II aus Bayern

Jury: Die Experten der Jury von econo=me sind:
 

mehr ...
schließen

Eine Initiative der Flossbach von Storch Stiftung
und „Handelsblatt macht Schule“

Flossbach von Storch Stiftung
 

Die Flossbach von Storch Stiftung wurde 2006 von Dr. Bert Flossbach und Kurt von Storch gegründet und fördert das Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge. Der Stiftungsschwerpunkt liegt auf der Finanz- und Wirtschaftsausbildung von Schülern, Jugendlichen und Studenten.

mehr ...
schließen
Wir unterstützen Sie bei Ihrem Lehrauftrag

Seit dem Schuljahr 2003/04 unterstützt „Handelsblatt macht Schule“ Lehrkräfte von allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen bei ihrem Lehrauftrag. Kostenlos und unverbindlich stellen wir dazu allen interessierten Lehrern aktuelle Unterrichtsmaterialien, sowie Handelsblatt-Exemplare zur Verfügung.

mehr ...
schließen

Unsere Partner

Das Institut für Ökonomische Bildung (IÖB) ist ein gemeinnütziges An-Institut der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Es setzt sich dafür ein, dass Wirtschaftsunterricht in allgemeinbildenden Schulen fest verankert wird.

mehr ...
schließen

Die Westermann Gruppe in Braunschweig gehört zu den großen deutschen Anbietern von Bildungsmedien und ist ein bedeutendes Verlagshaus in Deutschland. Das Unternehmen umfasst namhafte Verlagsmarken wie Westermann, Schroedel, Diesterweg, Schöningh und Winklers. 

mehr ...
schließen

Mit mehr als 50jähriger Erfahrung hat sich alpetour als Markführer für TÜV-geprüfte Klassenfahrten, Skilager sowie Sport- und Erlebnisreisen etabliert. AUF KLASSENFAHRT MIT ALPETOUR. SO SCHÖN KANN SCHULE SEIN!

mehr ...
schließen

Rückblick 2015/2016

 

 

Den Rückblick auf den vergangenen Wettbewerb und die Gewinnerbeiträge finden Sie unter http://www.econo-me.de/2015-2016.